Schwellen-risseverguss SRV®

Lebensverlängernde Sanierung von Betonschwellen für Gleisabschnitte und Weichen.

Schwellenrisseverguss

Bei dem patentierten Verfahren des Schwellenrissverguss ® handelt es sich um eine Unterhaltsmethode, mit deren Hilfe die Liegedauer der mit nicht hinnehmbaren Rissen (in der Regel bis zu 5 mm) behafteten Gleis- und Weichenbetonschwellen verlängert werden kann. Gute Erfahrungen konnten auch bei der Reparatur von Betonschwellen nach Zugsentgleisungen gemacht werden.

Speziell im Vergleich zur üblichen Niederdruck-Risseverpressung weist der Schwellenrisseverguss® deutliche Vorteile hinsichtlich Kosten und Arbeitsgeschwindigkeit auf.

Da der Verguss grundsätzlich nur mit Kleingeräten durchgeführt wird, kann ohne Streckensperrung in Zugpausen von weniger als 5 Minuten gearbeitet werden.

Ihre Vorteile:

  • Verlängerung der Liegedauer um mehr als 5 Jahre (Garantie auf den Verguss 5 Jahre)
  • Gleis unmittelbar nach Sanierung wieder betriebsbereit
  • Umbauarbeiten können um mindestens 5 Jahre hinausgezögert werden (Harmonisierung mit anderen Umbauarbeiten möglich)
  • Einsatz sowohl bei Betonschwellen im Schottergleis als auch bei Fester Fahrbahn
  • Optimales Kosten-/Nutzenverhältnis
  • CO² Reduktion auf Grundlage der längeren Verfügbarkeit der Infrastruktur
Kontakt