Startseite Referenzen

VDE 8.1 NBS

Das Projekt VDE 8.1 Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt (Verkehrsprojekt der Deutschen Einheit) ist das Kernstück der Hochleistungsstrecke von München nach Berlin. Die 3 Lose umfassen eine Gesamtstrecke von 107 Kilometern. 

 

VDE 8.1 NBS Ebensfeld-Erfurt

VDE 8.1 Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt

Auftraggeber: 

Deutsche Bahn AG
Ort:  Ebensfeld - Erfurt, Deutschland
Bauzeit: 05/2014 - 09/2015
Ausführende Unternehmen: Rhomberg Bahntechnik
Auftragsvolumen:  19,2 Mio. €

 

Auf dieser Strecke werden insgesamt 440.000 m Kabel verlegt. Die Hauptarbeiten finden vom Mai 2014 bis September 2015 statt. 

Die Lose Nord, Mitte und Süd der VDE 8.1 Neubaustrecke Ebensfeld­ - Erfurt umfassen die Ausrüstung der Tunnel und offenen Strecken mit den elektrotechnischen Anlagen 50Hz/16,7 Hz.

Neben der Planung werden in den vielen Tunneln (insgesamt ca. 40 km Haupttunnel) samt Rettungsstollen und -­schächten verschiedene Sicherheitsinstallationen, wie z.B. die Notbeleuchtung (6.980 Stk.), und die Fluchtwegbeschilderung samt Energieversorgung ausgeführt. Vor den Rettungsplätzen und Portalen werden Betonschalthäuser (58 Stk.) inkl. Niederspannungs- und Mittelspannungsschaltanlagen errichtet, in den Außenbereichen zudem Weichenheizungen (68 Stk).