Startseite Referenzen

Erneuerung Weichen mit System W+ in der Normalspur

Weichenersatz inklusive Schotterersatz, Unterbausanierung sowie Schotterreinigung

Gesamterneuerung Weichen mit System W+ in der Normalspur

Gesamterneuerung Weichen mit System W+ in der Normalspur

Auftraggeber:

Schweizerische Bundesbahnen AG, BLS AG

Ort:

Schweiz

Bauzeit:

2004 - heute

Ausführende Unternehmen:

Sersa Maschineller Gleisbau AG, Sersa Group AG (Schweiz)

Systembeschreibung

Ausgeklügelte Maschinentechnik, optimierte Baustellenplanung und Nutzung von Synergien: Das Konzept der Gesamterneuerung Weichen der Sersa setzt auf den modularen Aufbau aller Leistungen im Bereich Weichen.

Im Baukastenprinzip greifen dabei alle Arbeitsprozesse perfekt ineinander über und bauen aufeinander auf, können aber dennoch flexibel und individuell an unterschiedliche Baustellenanforderungen angepasst werden.

Die Ausführung findet unter normalem Betrieb der SBB/BLS/TPF statt. Der Aushub erfolgt mit oder ohne Schotterreinigung mit W+/REINER+. Das Aushubsystem wird durch Schienenkran, Stopfmaschine, Verladewagen auf Raupen, normale Verladewagen und Querverlad ergänzt. Die eingespielten Teams bestehen aus Gleisbauern und Maschinisten. Die Maschinisten betreiben diese Maschinengruppen so, dass mit einem Minimum an Personal die Baustelle durchgeführt werden kann. Die Neumaterialzuführung vom Nachbargleis wird mit Hilfe von Verladewagen und dem speziellen Schnittstellenwagen UMH optimal in den Baustellenablauf integriert.

Besonderheiten

Der Aufbau von einem Team innerhalb der Sersa und die Umsetzung von Weichenerneuerungen in der Schweiz. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit unter den verschiedenen Fachdiensten der Sersa und den SBB.

Unser Erfahrungsschatz

Weichenerneuerung seit 2008: ca. 1166 Stk.
Gleiserneuerung seit 2008: rund 99'200 m

 

92 % aller Projekte wurden pünktlich fahrbar gemeldet

 

Video: Nachtschicht in Oerlikon
Gesamterneuerung Weichen mit System W+ in der Normalspur B66U-4 Nachschicht Oerlikon