Startseite
news
ÖBB Rail Cargo Group: Dialog mit WWF für nachhaltigen Güterverkehr

ÖBB Rail Cargo Group: Dialog mit WWF für nachhaltigen Güterverkehr

Neue Rahmenbedingungen für Schienengüterverkehr gefordert.
 

Foto ÖBB/David Payr.

Wie können im Güterverkehr die Schiene gegenüber der Straße mehr Anteile dazu gewinnen? Darüber hat der zu den ÖBB gehörende Bahnlogistiker Rail Cargo sowie die Organisation WWF mit Vertretern der Wirtschaft diskutiert, darunter u.a. mit Hubert Rhomberg, Geschäftsführer der Rhomberg Holding.

Die Verlagerung des Warentransports von der Straße auf die Schiene ist die einzige Chance, um die Klimaneutralität Österreichs bis 2040 im Verkehr zu erreichen. Als umweltfreundliche Alternative schafft der Schienengüterverkehr Spielraum für Entwicklungen im Ausbau nachhaltiger Mobilitätslösungen.

Den ganzen Artikel und das Resümee dieses Stakeholderdialogs können Sie hier nachlesen.

Quelle: https://industriemagazin.at/a/gueterverkehr-staerken-oebb-rail-cargo-lotet-mit-partnern-moeglichkeiten-aus

Hier gehts zum Artikel