Startseite Referenzen

Instandhaltung Magnacuntunnel

Die Rhomberg Bahntechnik wurde von der Rhätischen Bahn beauftragt, lokale Instandhaltungsmassnahmen beim Mauerwerk des Magnacuntunnels auszuführen.

 

Magnacuntunnel

Instandhaltung Magnacuntunnel

Auftraggeber:

Rhätische Bahn AG

Ort:

Engadin, Schweiz

Bauzeit:

03/2019 - 07/2019
Ausführendes Unternehmen: Rhomberg Bahntechnik
Auftragsvolumen: 1,70 Mio. CHF

 

Der 3,7 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Guarda und Ardez liegt im Unterengadin und in schwierigen geologischen Verhältnissen: Die RhB­Linie fährt hier am Westrand des "Unterengadiner Fensters", wo ältere von jüngeren Gesteinsschichten überlagert werden, in Meterspur durch. 

Um Instandsetzungsarbeiten durchzuführen und damit die Sicherheit der Bahnstrecke zu verbessern, wurde seitens des Bauherrn eine umfangreiche Sanierung des Streckenabschnitts Sagliains-Scuol-­Tarasp beschlossen. Alle Baumaßnahmen erfolgten in einer halbjährigen Totalsperre.

Die Rhomberg Bahntechnik wurde von der Rhätischen Bahn beauftragt, lokale Instandhaltungsmaßnahmen beim Mauerwerk des Magnacuntunnels auszuführen.

Da alle bahntechnische Anlagen bei der Inbetriebnahme vorschriftsgemäß funktionieren müssen, war es eine große Herausforderung die Anlagen für die gesamte Dauer der Arbeiten intakt zu halten.

Zu den wichtigsten Maßnahmen zählten der Gewölbeersatz einer stark beanspruchten 8 Meter Scherzone, die aufzuweiten und mit Einbaubögen, Stahlgitter und Spritzbeton zu verstärken war. Abschnitte des gestörten Mauerwerks waren durch Spritzbeton von im Mittel 30 cm zu ersetzen. Felsseitig war eine wasserführende Hinterfüllung einzubauen, die im Wandfußbereich durch Entwässerungsöffnungen in die Tunnelsohle entwässert. Obwohl die Bergwasserzutritte im Tunnel nicht bedrohlich sind, musste während der Schneeschmelze mit erhöhter Bergwasserzirkulation gerechnet werden. Daher war eine klein­ bis großflächige Reinigung des Mauerwerks und der Fugen zu realisieren, einschließlich einer Fugensanierung mit Spezialspritzmörtel.

Technische Daten:

  • Gewölbeersatz: 8 m
  • Paramentersatz: 46 m
  • Entwässerungsschlitze: 340 m
  • Entwässerungsschlitz: Ringfugenverstärkung mit Combiflex 55 m
  • Mauerwerkreinigung: 50 m
  • Fugensanierung: 50 m
  • Instandsetzung Spritzbetonschale: 1970 m2